Avaloq erwirbt eine 10%-Beteiligung am Schweizer Blockchain Startup Metaco

Avaloq erwirbt eine 10%-Beteiligung am Schweizer Blockchain Startup Metaco

by April 26, 2018
  • 19
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares

Avaloq hat eine 10%-Beteiligung an Metaco, dem Blockchain- und Kryptowährungsexperten mit Sitz in Lausanne, erworben.

Infolge der Übernahme, die Teil von Metacos zweiter Finanzierungsrunde ist, wird Francisco Fernandez, Avaloqs Gründer und Group Chairman, Mitglied des Verwaltungsrats von Metaco.

Nach seiner Gründung 2014 spezialisierte sich Metaco schnell darauf, Banken und Finanzinstitute, einschliesslich Nationalbanken, dabei zu unterstützen, die neuesten Blockchain-Technologien und -Systeme für sich zu nutzen. Es hat spezialisierte hochwertige kryptografische Lösungen entwickelt, die vollumfänglich in die Kernprozesse von Banken integriert werden können.

metacoDas Unternehmen, das seine Lösungen bereits auf Avaloq Software Exchange anbietet, ist ausserdem ein führender Anbieter äusserst sicherer Verwahrlösungen für Kryptovermögen. Durch die eigenen Angebote hebt sich Metaco weiterhin im Blockchain-Sektor ab und positioniert sich so an der Spitze des Marktes.

Angesichts des stetigen Anstiegs des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens konkurrieren Kryptowährungen und digitale Anlagevermögen inzwischen zunehmend mit einigen der global liquidesten Vermögenswerte, da immer mehr Anleger in diese neuen Anlageklassen diversifizieren.

Wenn traditionelle Banken, Beratungsfirmen und andere Fintech-Unternehmen Blockchain-Management und -Beratungsleistungen anbieten, sind diese in der Regel nicht in digitale Bankkanäle integriert und hängen von Drittparteien oder manuellen Systemen mit hohen Risiken ab, die teuer, ineffizient und unsicher sind.

avaloqAvaloq beteiligt sich an Metaco, um sein eigenes Know-how und seine eigenen Lösungen in Bezug auf die Blockchain-Technologie zu erweitern. Dieser Schritt entspricht dem tief verankerten Engagement des Unternehmens für Innovation, digitale Exzellenz und Investitionen in radikale Innovationstechnologien.

Francisco Fernandez, Group Chairman und Gründer von Avaloq, wird dem Verwaltungsrat von Metaco mit dem Ziel beitreten, das Wachstum und die Expansion des Unternehmens zu fördern. Infolge der Metaco-Partnerschaft wird es keine organisatorischen Veränderungen bei Metaco oder Avaloq geben. Die beiden Unternehmen werden künftig aber eng zusammenarbeiten.

Auch Swisscom, Post und SICPA betetiligen sich an Metaco

Die finanziellen Bedingungen der Transaktion werden nicht offengelegt. Neben Avaloq, dem grössten neuen Anteilseigner, hat Metaco weitere strategische Anteilseigner gewonnen, z.B. Swisscom, die Schweizerische Post und SICPA. Die Bekanntheit dieser Anteilseigner ist ein Hinweis auf das Ansehen, das Metaco am Markt geniesst.

Neben Avaloq werden die neuen Anteilseigner der Metaco zudem erhebliche strategische Synergien bieten und eröffnen ihr dadurch Geschäftsvorteile, während sich das Unternehmen weiterentwickelt und in Wachstum investiert.

Francisco Fernandez, Chairman von Avaloq

Francisco Fernandez, Chairman von Avaloq

«Ziel von Metaco und Avaloq ist es, durch herausragende Lösungen in den Bereichen Distributed Ledger, Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte die Finanzbranche bei den Chancen und Herausforderungen der Blockchain-Technologie zu unterstützen.

Wir erwarten für die Zukunft eine schnellere Digitalisierung weiterer Anlageklassen und Prozesse. In nur vier Jahren hat sich Metaco zu einem schnell wachsenden Anbieter hochmoderner Technologien im Mittelpunkt der Blockchain-Branche entwickelt.

Die Partnerschaft stellt eine grossartige Chance für Avaloq dar, und ich freue mich sehr auf die enge Zusammenarbeit mit dem Metaco-Team»,

so Francisco Fernandez, Chairman von Avaloq.

Metaco-Adrien Treccani

Adrien Treccani

«Das enorme Potenzial von Distributed Ledgers und digitalen Vermögenswerten in der Bankenbranche wurde aufgrund des Mangels an integrierten Lösungen und der radikal innovativen Natur solcher Systeme bislang kaum genutzt.

Daher bin ich hoch erfreut, nun noch stärker mit der Avaloq Community verbunden zu sein. Avaloq und die anderen neuen Anteilseigner geben uns die Möglichkeit, uns noch stärker zu spezialisieren und das Wachstum im Bankensektor voranzutreiben.

Ich freue mich auf die Interaktion mit Francisco Fernandez und dem Avaloq-Team»,

so Adrien Treccani, Gründer und CEO von Metaco.

 

Featured image via pexels.com

Print Friendly, PDF & Email
  • 19
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    24
    Shares