Bitcoin Kaufen und Handeln – so Funktioniert die Kryptowährung #1

Bitcoin Kaufen und Handeln – so Funktioniert die Kryptowährung #1

by February 25, 2019
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

In der letzten Zeit interessieren sich immer mehr Menschen für Kryptowährungen, allen voran den Bitcoin. 2009 ins digitale Leben gerufen, ist der Bitcoin die erste und bis heute mit Abstand beliebteste Kryptowährung. Erfahren Sie in diesem Artikel von den Experten von CoinPro.ch, wie Sie Bitcoins kaufen und handeln können.

Anders als Zentralbankgeld, wie beispielsweise der Schweizer Franken, der US-Dollar oder der Euro, existieren Kryptowährungen nur in digitaler Form und sollen eine Alternative zum üblichen Banksystem darstellen. Inzwischen existieren über 2.000 Kryptowährungen am Markt (Stand Februar 2019), doch der Bitcoin ist die unangefochtene Nummer 1.

Wie werden Bitcoins genutzt?

Bereits seit einem Jahrzehnt gibt es den Bitcoin mittlerweile, aber besonders in den letzten Jahren hat er enorm an Bedeutung zugelegt. Inzwischen wird der Bitcoin an manchen Stellen auch als Zahlungsmittel akzeptiert – online wie offline.

Doch nach wie vor werden Coins vor allem spekulativ genutzt. In der Vergangenheit kam es zu immensen Wertsteigerungen des Bitcoins und Händler, die günstig ein- und zum optimalen Zeitpunkt wieder verkauft hatten, konnten von unglaublichen Gewinnen profitieren.

Wie immer, wenn grosse Gewinne möglich sind, gibt es auch ein relevantes Risiko für hohe Verluste. Bitcoins sind keine Option für eine sichere Geldanlage, eignen sich dafür aber hervorragend als Spekulationsobjekt mit der Chance auf hohe Gewinne.

Was zeichnet den Bitcoin aus?

Um die Risiken kleinzuhalten, sollten sich Interessierte vor dem Handel mit Bitcoins mit seinen Eigenschaften vertraut machen.

  1. Dezentrale Struktur und hohe Transparenz

Der Bitcoin basiert auf der Blockchain-Technologie. Dabei werden Transaktionsdaten zu Blöcken zusammengefasst und aneinandergereiht. Ein Datensatz enthält immer auch eine Prüfsumme des vorherigen Blocks, weshalb eine nachträgliche Änderung der Daten nicht möglich ist. Zudem wird die Blockchain nicht zentral, sondern als 1:1-Kopie bei jedem Teilnehmer gespeichert. Eine Manipulation ist so praktisch nicht möglich.

  1. Anonyme Transaktionen und geringe Kosten

Anders als beim klassischen Zahlungsverkehr über eine Bank, ist die Übertragung von Kryptowährungen anonym möglich. Verglichen mit den Gebühren, die für eine normale Überweisung anfallen, sind die Kosten für eine Bitcoin-Transaktion ausserdem günstiger und haben eine deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit.

  1. Einfache Nutzung

Um mit Bitcoins handeln zu können, brauchen Sie nicht viel. Wichtigste Grundvoraussetzung ist das Wallet, das wie eine digitale Geldbörse funktioniert. Darin können Sie Bitcoins und weitere Kryptowährungen aufbewahren. Jedes Wallet hat einen öffentlichen Schlüssel (wie eine Kontonummer) und einen privaten Schlüssel (wie eine PIN).

Wallets gibt es in der Online- und der Offline-Variante. Bei ersteren besteht die Gefahr eines Hackerangriffs, bei dem die im Wallet gespeicherten Coins gestohlen werden könnten. Darum empfehlen Experten inzwischen Offline-Wallets, darunter insbesondere den Ledger, eine Art USB-Stick zur sicheren Verwahrung von Kryptowährungen.

Wo kann man mit Bitcoins kaufen?

Der Bitcoin-Handel findet ausschliesslich online statt. An der Cryptocoin-Börse und auf dem Krypto-Marktplatz können Sie mit Kryptowährungen handeln. Bei der Auswahl Ihrer Börse oder Ihres Marktplatzes sollten Sie auf die Seriosität der Plattform achten und unabhängige Tests zurate ziehen.

Vor einer Ein- oder Auszahlung von Zentralbankgeld müssen Sie sich mithilfe eines Ausweisdokuments identifizieren. Für zusätzliche Sicherheit wird ausserdem eine Zwei-Stufen-Identifizierung empfohlen.

Nun können Sie Bitcoins kaufen und wieder verkaufen. Mithilfe des öffentlichen Schlüssels übertragen Sie Ihre Coins unkompliziert in Ihr Wallet, die innerhalb weniger Augenblicke transferiert werden.

Muss man Bitcoins besitzen, um mit ihnen Geld zu verdienen?

Auch wenn Sie selbst gar nicht am Handel mit Bitcoins interessiert sind, gibt es die Möglichkeit, mit Bitcoins Geld zu verdienen, indem Sie auf Kursentwicklungen spekulieren. Das geschieht mittels CFD (Contracts for Difference) oder über binäre Optionen, weshalb ein Handelskonto bei einem CFD-Broker, resp. einem Binäre-Optionen-Broker, notwendig ist.

Je nachdem, ob Sie fallende oder steigende Bitcoin-Kurse erwarten, können Sie entsprechend mit CFDs und binären Optionen handeln und bei richtigen Prognosen mit Bitcoins Geld verdienen. (Zu beachten gilt es hier die Risiken)

 

Featured image credit: Unsplash

Print Friendly, PDF & Email
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •