EPFL Studenten gewinnen Blockchain Competition

EPFL Studenten gewinnen Blockchain Competition

by November 27, 2017
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Zwei 23jährige EPFL-Studenten, Hugo Moreau und Paul Nicolet setzen sich in der finalen Ausscheidung der diesjährigen Blockchain Competition durch. Die feierliche Vergabe des Preises fand in Zuger Theater Casino statt – mitten im Crypto Valley.

Die auf Ethereum basierte Peer-to-Peer Versicherung der zwei Master-Studenten der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) wurde von der hochkarätigen Jury als bestes Projekt erkoren.

ShieldIT überflügelte dabei weitere neun Blockchain-Teams aus Deutschland, England, USA und Italien. Zweitplatzierter wurde Dennis Knochenwefel von Reportix (D-Mannheim) und den dritten Platz erreichte LoyaltyCoin vom Schweizer Team um Thomas Götschmann.

Mathias Ruch, Managing Partner von Lakeside Partners, zeigt sich vom Ergebnis und den Zukunftsaussichten begeistert:

Mathias Ruch

Mathias Ruch

«Die beiden Studenten von ShieldIT rissen mit ihrer Präsentation und der unternehmerischen Hingabe das Publikum und die Jury gleichermassen mit. Es ist genau diese geballte Energie, welche das Crypto Valley Ökosystem ausmacht – und das macht es so unglaublich beeindruckend – wir können es kaum abwarten, ShieldIT in die Crypto Valley Labs zu integrieren und sie erfolgreich wachsen zu sehen.»

 

 

Der Gewinner des Wettbewerbs erhält US$ 100’000 und ein Inkubations-Paket, bestehend aus Coaching und kostenlosen Büroräumen in den Crypto Valley Labs während einem Jahr.

Das Blockchain Summit – der zurzeit grösste Blockchain Event in der Schweiz – überzeugte auch mit hochstehenden Referaten und spannenden Panel-Diskussionen mit national und international bekannten Persönlichkeiten wie William Mougayar, General Partner bei Virtual Capital Ventures und Autor von «The Business Blockchain», Mona El Isa, CEO von Melonport, Vasiliy Suvorov, Vize-Präsident der Crypto Valley Association und Lukas Müller von MME Legal.

Der Zuger Stadtpräsident, Dolfi Müller, begrüsste die über 600 Anwesenden mit einer motivierenden Einleitung. Darin beschrieb Müller die Dynamik und die Vorteile der Region Zug sowie die Präsenz vieler Startups und Investoren knapp und bündig: « Justs do it».

Print Friendly, PDF & Email
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share