Die Schweizer FinTech-Landschaft im Europäischen Vergleich

Die Schweizer FinTech-Landschaft im Europäischen Vergleich

by March 22, 2016
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie gut stehen die Chancen für die Schweiz sich als Hub zu positionieren? Der nachfolgende Analyse von Deloitte Schweiz zeigt wie die Fintech Landschaft Schweiz im europäischen Vergleich dasteht.

FinTechs (Finanztechnologie Unternehmen) sind Firmen in der Finanzbranche, welche durch den Einsatz neuer Technologien innovative Lösungen vorantreiben und disruptive Geschäftsmodelle anwenden. Die Positionierung der FinTechs entlang der Wertschöpfungskette bringt die traditionellen Geschäftsmodelle der Finanzinstitute unter Druck.

Als Folge der disruptiven Innovation entstehen neue Geschäftsmodelle und Allianzen zwischen FinTechs und bestehenden Finanzinstitutionen. Für die Kunden wiederum bedeutet dies eine grössere Auswahl an Dienstleistungen und Produkten, oft verbunden mit vorteilhaften Konditionen.

Wie ist aktuell die Schweizer FinTech-Landschaft strukturiert?

Zurzeit sind über 170 FinTech-Unternehmen in der Schweiz aktiv, wovon rund 60% ihren Sitz im Grossraum Zürich haben. Der Markt beschäftigt rund 1‘800 Mitarbeiter (im Durchschnitt 10 Mitarbeiter je Unternehmung).

Seit 2010 hat sich die Anzahl der FinTech Start-Ups in der Schweiz beinahe versechsfacht und das Schweizer FinTech-Ecosystem weist heute 14 Inkubatoren auf.

In 2015 wurden rund CHF 27 Millionen in den FinTech-Bereich investiert (alleine CHF 15.3 Millionen in den digitalen Versicherungs-Broker Knip). Im Jahr 2014 konnte der Crowdfunding-Markt einen Rekordumsatz von CHF 15.8 Millionen verzeichnen (eine Steigerung um 36% im Vergleich zum Vorjahr).

Jedes zehnte FinTech-Jungunternehmen wurde in der Schweiz gegründet. Aktuell belaufen sich die Investitionen in Schweizer FinTech-Unternehmen auf dem globalen Finanzmarkt zwischen CHF 10 und CHF 14 Milliarden .

Fin tech markts2

Quelle: Deloitte Research und Studie der IG Bank zu FinTech Szene Schweiz

 

Der Nachholbedarf der Schweiz im Bereich von Finanztechnologien wird im europäischen Vergleich ersichtlich

Die Schweiz ist laut „Global Innovation Index“ seit 2011 unangefochten auf Platz 1. Obwohl die Schweiz beim Thema Innovation weltweit führend ist, beschränkt sich die Innovationskraft fast ausschliesslich auf grosse Industrieunternehmen. Die Anzahl der FinTech-Unternehmen in der Schweiz ist in Relation zur Grösse des Finanzmarktes unterdurchschnittlich gering.

Im Bereich der Investments in die FinTech-Branche wird der Unterschied zu den europäischen Vergleichsmärkten sehr deutlich:

Tableau blog

 

Das grosse Potenzial des Schweizer FinTech-Marktes

Viele Grundvoraussetzungen sind jedoch bereits geschaffen um die Schweiz als starkes, internationales FinTech-Zentrum zu positionieren:

Fintech marktes

 

Fazit Fintech Landschaft Schweiz

Um die Konkurrenzfähigkeit der Schweizer FinTech-Branche zu garantieren, bedarf es einer Auseinandersetzung mit diversen Herausforderungen am Schweizer Markt. Gerade bei der Anzahl Jungunternehmer (18-24 Jahre) hinkt die Schweiz mit rund 3,4% dem Durchschnitt von innovationsgetriebenen Ländern (7,4%) klar hinterher.

Hohe Lebenserhaltungskosten und ein, für Jungunternehmen, unvorteilhaftes Steuersystem erschweren zusätzlich die Firmengründung.

Positiv ist, dass der Finanzplatz Schweiz über ein grosses Potential verfügt um sich als FinTech-Hub für Start-ups und etablierte Unternehmungen zu positionieren. Unter anderem der hohe Innovationsgrad, die international anerkannten Bildungsinstitutionen (ETHZ, EPFL) sowie die bestehende Finanzmarkt Infrastruktur legen eine wichtige Basis für den Erfolg.

Sofern die Schweiz das bestehende Potential nutzt und die Herausforderungen adressiert, spricht vieles für den Erfolg der Schweiz als einer der führenden, internationalen FinTech Hubs.

Weitere Informationen über die disruptive Entwicklung der Industrie sowie die Herausforderungen mit denen Banken konfrontiert sind und der daraus resultierenden Möglichkeiten werden im folgenden Video aufgezeigt:

Der Artikel erschien zuerst im Deloitte Schweiz Banken Blog.

Der Banken-Blog von Deloitte berichtet über Branchenkenntnisse und Einblicke und kann hier abonniert werden.

Autoren des Artikels:

Daniel Kobler DeloitteDaniel Kobler – Banking Innovation Leader, Deloitte Schweiz

Daniel ist Partner, einer der Banking-Leader von Deloitte in der Schweiz und verantwortlich für Bankstrategien und Organisationsdienstleistungen. Er hat über 15 Jahre Erfahrung mit Universalbanken, Privatbanken, Vermögensverwaltern und Versicherungen und ist spezialisiert auf die Entwicklung von Unternehmens-, Geschäfts- und Funktionalstrategien, Organisationsgestaltung, Unternehmensentwicklung und Risikomanagement. Er publiziert regelmässig Artikel in führenden Banking-Magazinen.

Benjamin Ernst DeloitteBenjamin Ernst – Manager, Financial Services Operations, Deloitte Schweiz

Benjamin Ernst ist Manager im Operations Team für den Finanzdienstleistungssektor. Er weist über 7 Jahre Beratungserfahrung in der Definition von neuen Geschäftsmodellen und der Implementierung von technischen Softwarelösungen auf. Benjamin unterstützt Vermögensverwalter und Banken in Themen rund um die regulatorische und digitale Transformation entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Print Friendly, PDF & Email
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

2 Comments so far

Jump into a conversation
  1. #1 Informe Fintech en Suiza y mapa - Fintech Spain 22 March, 2016, 22:35

    […] último artículo de Deloitte publicado hoy también ofrece contrastados y gráficos […]

  2. #2 Fintech-Regulierung in der Schweiz | Fintech Schweiz Digital Finance News – FintechNewsCH 4 April, 2016, 06:03

    […] einer kürzlich durchgeführten Analyse der Schweizer Fintech-Landschaft im Europäischen Vergleich wurde das grosse Potential der Schweiz […]

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.