Fintech Startup Payrexx Bringt Amazon Pay für Onlineshops in die Schweiz

Fintech Startup Payrexx Bringt Amazon Pay für Onlineshops in die Schweiz

by August 16, 2019
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Payrexx kann gleich mehrere Neuigkeiten verkünden: Einerseits wird Amazon Pay in den Schweizer Markt eingeführt, andererseits hat das Unternehmen aus Thun sämtliche PCI-Anforderungen erfüllt, die als Payment Service Provider gelten.

amazon pay

Als Finanzintermediär erfüllt Payrexx zudem die Voraussetzungen, um künftig als Payment Facilitator zu agieren.

Payrexx hat den Betrieb der kompletten Zahlungsplattform in die hochskalierbaren Cloud Server von AWS (Amazon Web Services) migriert. Dieser Betrieb findet unter Einhaltung der höchsten Sicherheits- und Datenschutzstandards statt, welche jährlich von Dritten überprüft werden. Payrexx ist in Europa eine der ersten digitalen Zahlungsplattformen, welche diese Zertifizierung auf AWS Servern erlangt hat. Das ist in der Branche eine grössere Sensation, welche mit einem hohen Aufwand verbunden war.

Ivan Schmid

Ivan Schmid

“Wir freuen uns sehr über die Zertifizierung”,

sagt Ivan Schmid, Gründer & CEO und fügt an:

“Nach rund drei Jahren intensiver Arbeit sind wir stolz, jetzt alle Voraussetzungen zu erfüllen, um zukünftig als Payment Facilitator selber Kreditkartendaten verarbeiten zu dürfen und damit Onlinehändlern als Lösungsanbieter und technischer Acquirer die gesamte Wertschöpfung von Internet Zahlungen aus einer Hand anzubieten.”

Einzigartige Lösung für KMU

KMU in der Schweiz wollen einfache Online-Payment Lösungen, die sie auch ohne technische Kenntnisse schnell einrichten und selbst bedienen können. Genau eine solche Lösung gibt es bisher noch nicht. Selbst die Platzhirsche wie PayPal oder Stripe sind viel zu kompliziert oder zu teuer. Die neue All-in-One Lösung von Payrexx stellt dank ihrem günstigen Preismodell und der Anzahl an Zahlungs-Schnittstellen und E-Commerce Tools, eine moderne und benutzerfreundliche Alternative dar.

Somit kann ein Onlineshop, eine App oder auch eine Wohltätigkeitsstiftung die üblichen Kreditkarten, Twint, PostFinance, WIRpay, Apple Pay, Bitcoin und eben neu auch Amazon Pay mittels Payrexx anbieten. In solcher Breite und Einfachheit, da keine Programmierkenntnisse nötig sind, ist dies einzigartig.

Tiefere Kosten für Kunden

Die Payrexx AG wurde im Jahr 2015 gegründet und ist seitdem auf über 15’000 Kunden angewachsen. Diese Kunden können beispielsweise Onlinehändler von Damenschuhen, Reiseanbieter, Verbände und NGOs, Fussballvereine oder auch SaaS-Unternehmen sein. Neu bei Payrexx ist der Status als Payment-Facilitator und Payment Service Provider (PSP) oder zu deutsch Zahlungsanbieter.

Ein PSP verbindet technisch den Onlinehändler mit dem Kreditkartenherausgeber oder anderen Bezahlverfahren. Um diesen Status zu erlangen, bedarf es einer PCI-DSS Level-1 zertifizierten Zahlungsplattform für die Entgegennahme, Verarbeitung und Weiterleitung von Kreditkartendaten, sowie einer Regulierung der Unternehmung. Payrexx hat dafür über 3 Millionen Schweizer Franken in die Entwicklung investiert. Dank diesem neuen Status kann Payrexx weitere wertschöpfende Dienstleistungen des digitalen Zahlungsverkehr selber übernehmen und ist nicht mehr auf Drittanbieter angewiesen. Dies wirkt sich positiv in tieferen Kosten für den Onlinehändler aus.

Eine weitere Einzigartigkeit von Payrexx im Schweizer Markt ist die White-Label Zahlungslösung für Marktplätze, Verbände, Finanzinstitute, Webagenturen, On-Demand-Geschäfte, Shared-Economy und Crowdfunding Plattformen. Im Unterschied zu den einfachen Self-Service Standardlösungen von Payrexx richtet sich das White-Label Produkt an komplexe, auf individuelle Kundenbedürfnisse ausgerichtete Zahlungslösungen.

Diese neuen Anbieter mit ihren zukunftsträchtigen Geschäftsmodellen können sich dank Payrexx komplett auf ihr Business konzentrieren. Sie können ihr eigenes Gebührenmodell einführen im Wissen, dass sie eine gesetzeskonforme, globale und flexible Zahlungslösung haben. Payrexx kann ganz einfach via API’s in Marktplätze integriert werden.

Print Friendly, PDF & Email
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •