Finnova und die Glarner Kantonalbank beabsichtigen, gemeinsam eine neue Kreditberatungslösung zu entwickeln

Finnova und die Glarner Kantonalbank beabsichtigen, gemeinsam eine neue Kreditberatungslösung zu entwickeln

by August 25, 2017
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Finnova AG und die Glarner Kantonalbank wollen ihre Zusammenarbeit vertiefen. Im Zuge der Digitalisierung und Industrialisierung soll eine neue und moderne Kreditberatungslösung entwickelt werden, die in Ergänzung zum bestehenden Modul innerhalb der Finnova Banking Software sowie auch als eigenständiges Produkt zur Verfügung stehen soll.

Finnova setzt mit der Partnerin Glarner Kantonalbank auf eine innovative Vorreiterin von digitalen Banking Tools, wie beispielsweise Hypomat (B2C) und Softlink (B2B).

Mit der Partnerschaft verfolgt Finnova das Ziel, ihren Kunden zeitnah ein neues, praxisnahes Kreditmodul in Koexistenz zur bestehenden Lösung anzubieten.

Die Glarner Kantonalbank und Finnova führen damit ihre Digitalisierungs- und Industrialisierungsstrategie zielorientiert weiter. In einer ersten Phase wollen sich die Partner auf das volumenintensive Hypothekarkreditgeschäft konzentrieren.

Mit der neuen Kreditberatungslösung werden insbesondere rollenspezifische Oberflächen für den Beratungsprozess an der Kundenfront und für die Verarbeitungsschritte im Back-Office entwickelt. In die Lösung sollen zudem jene Services eingebunden werden, die für eine automatische Bewilligung und Abwicklung notwendig sind.

 

Featured image via Glarner Kantonalbank twitter

Print Friendly, PDF & Email
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •