Loanboox Digitalisiert Neu Auch Anleihen

Loanboox Digitalisiert Neu Auch Anleihen

by July 4, 2018
  • 20
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    28
    Shares

Nach der erfolgreichen Etablierung als führende Plattform im Bereich Gemeindefinanzierung digitalisiert Loanboox nun auch den Schweizer Anleihen-Markt.

Damit bedient das mit dem Swiss Fintech Award 2018 ausgezeichnete Unternehmen nun auch das starke Bedürfnis von Emittenten und Investoren nach einfacher, transparenter, sicherer und günstiger Emission und Investition am Kapitalmarkt.

Nach der erfolgreichen Etablierung als führende Plattform im Bereich Gemeindefinanzierung digitalisiert Loanboox nun auch den Schweizer Anleihen-Markt. Damit bedient das mit dem Swiss Fintech Award 2018 ausgezeichnete Unternehmen nun auch das starke Bedürfnis von Emittenten und Investoren nach einfacher, transparenter, sicherer und günstiger Emission und Investition am Kapitalmarkt.

Schweizer Städte, Kantone, Grossunternehmen und Banken können künftig über die unabhängige Geld- und Kapitalmarkt-Plattform Loanboox Anleihen als Selbstemission emittieren. Was bisher meist über Emissionshäuser in einem intransparenten, kostspieligen und zeitintensiven Prozess erfolgte, ist neu mit wenigen Klicks über Loanboox möglich.

Stefan Mühlemann

Stefan Mühlemann

So Stefan Mühlemann, Gründer & CEO von Loanboox,

«Damit verbinden wir Emittent und Investor direkt miteinander. Der Intermediär wird überflüssig.»

Kundenbedürfnis umgesetzt

Seit 21 Monaten ist Loanboox in der Schweiz am Markt, seit einigen Monaten auch in Deutschland. 800 Kreditnehmer und 300 Kapitalgeber zählt Loanboox bereits.

«Dadurch stehen wir im ständigen Kontakt mit vielen smarten und innovativen Köpfen bei grossen Schuldnern wie Städten, Kantonen und Unternehmen. In den Gesprächen tauchte immer wieder die Frage auf, ob Loanboox nicht auch eine effiziente Lösung zur Emission von Anleihen anbieten könnte.»

so Mühlemann. Bislang übernimmt in der Regel eine Grossbank das Book-Building für Emittenten.

Stefan Feller

Stefan Feller

«Dies geschieht offline und mit viel Telefon-, Email- und sogar noch Briefkontakt. Der Emittent kennt weder die Investoren, noch hat er Transparenz über die verschiedenen Angebote im Book-Building.»

berichtet Stefan Feller, Director Capital Markets bei Loanboox, aus eigener Erfahrung als ehemaliger Head Financing beim Axpo Konzern.

«In der heutigen Zins- und Anlagesituation suchen auch institutionelle Investoren und Banken günstige und effiziente Wege, um ihr Geld am Kapitalmarkt zu platzieren»

so Feller weiter.

Dynamisches Book-Building sorgt für Transparenz

Loanboox erfüllt mit der digitalen Anleihe die Anforderungen der Emittenten wie der Investoren in vollem Umfang. Dank dem innovativen und dynamischen Live-Book-Building ist auf der Plattform hohe Transparenz gewährleistet. Die einzelnen Prozessschritte, Fristen und Gebühren sind verständlich und beiden Parteien bereits im Voraus bekannt.

Das Settlement erfolgt im Anschluss über eine Zahlstelle einer Schweizer Bank, inklusive Generierung und Verbuchung der Wertrechte bei der SIX SIS. In Zusammenarbeit mit einer Kapitalmarkt-erfahrenen Anwaltskanzlei als Listing Agent werden die Anleihen an der SIX kotiert.

Im Spätsommer wird schweizweit ausgerollt

«Als primäre Zielgruppe sprechen wir am Kapitalmarkt etablierte Schuldner wie Städte, Kantone aber auch grosse Unternehmen mit einer hohen Bonität an»

so Feller.

«Auf Investorenseite richtet sich unsere Plattform, wie bisher, an Versicherungen, Pensionskassen, Asset Manager aber auch Banken.» Im Spätsommer werden die ersten Emissionen in der Schweiz über Loanboox möglich sein. «Die Beta-Version steht. Das Kundenfeedback ist sehr positiv. Nun sind wir am Feinschliff und bereiten den Go-Live vor. Die nächsten Wochen werden intensiv.»

so Mühlemann.

 

Featured image via Pixabay

Print Friendly, PDF & Email
  • 20
  • 8
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    28
    Shares