N26 Business Black für Freelancer und Geschäftsreisende

N26 Business Black für Freelancer und Geschäftsreisende

by October 3, 2018
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares

Ihr seid Freelancer und seid öfters auf Geschäftsreisen? In einer immer vernetzteren Welt gibt es endlose Möglichkeiten, sich bekannt zu machen. Messen, Konferenzen, Kundenanrufe – Freelancer zu sein ist spannend, aber zeitweise zugleich auch sehr stressig.

Hier kommt N26 Business Black ins Spiel. N26 Business Black ist unser Premium-Geschäftskonto für Freelancer und Selbstständige. Es macht nicht nur eure Geschäftsreisen sicherer, es schützt zudem auch eure Arbeitsmittel und hilft euch, eure Kosten einfach wieder in euer Unternehmen zurück zu investieren.

Macht Geschäftsreisen sicherer

N26 Business Black beinhaltet eine umfassende Reiseversicherung inklusive Auslandskrankenversicherungsschutz. Damit könnt ihr sorgenfrei reisen. Im Notfall kann dies helfen, die Kosten niedrig zu halten.

N26 Business Black schützt euer Arbeitsmittel – egal wo ihr seid, im In- und Ausland. Mit einer verlängerten Garantie von bis zu 1 Jahr und einem Kaufschutz für relevante Artikel müsst ihr euch keine Sorgen machen, wenn euer neuer Arbeitslaptop ausfällt. Hier könnt ihr sehen, was Business Black alles abdeckt.

Macht mehr aus eurem Geld

Die Business Black hat die gleichen Vorteile im Ausland wie N26 Black. Das bedeutet, dass ihr keine Fremdwährungsgebühren für Abhebungen am Geldautomaten im Ausland zahlen müsst. Ihr bekommt, was euer Geld wert ist, ohne dass es durch zusätzliche Gebühren weniger wird.

Ausserdem erhaltet ihr auf alle Einkäufe, die ihr mit eurer Mastercard tätigt, 0,1% Cashback. Dieses Geld bekommt ihr jedes Quartal auf euer Konto zurück. Das ist eine gute Investition in die Zukunft eures Unternehmens.

Mehr Platz für eure Projekte

Als N26 Business Black Kunde habt ihr ein Premium-Konto und besitzt bis zu 10 Spaces (Unterkonten) zur gleichen Zeit. Spaces ist eines unserer neuesten Produkte, mit dem ihr euer Geld in verschiedene Unterkonten aufteilen könnt, um auf ein Ziel zu sparen oder einfach euer Geld besser zu organisieren.

Für Freelancer ist es sehr nützlich, da ihr Ausgaben nach Kategorien aufzuteilen könnt. Zum Beispiel einen Space für Reisekosten, einen Space für Geschäftsessen oder einen Space für einen Online-Kurs in UX-Design. Das bestimmt alleine ihr; wir wollen euch nur helfen, dorthin zu kommen, wo ihr hinwollt.

N26 Business Black Blog Spaces

Wie kommt ihr an Business Black? Meldet euch vor Ende Oktober an, um kostenlose Abonnements für Debitoor und Zervant zu erhalten.

Wenn ihr bereits ein N26 Business Konto habt, könnt ihr in der App oder über N26 fürs Web ein Upgrade durchführen. Wenn ihr euch noch nicht angemeldet habt, wählt einfach bei der Anmeldung ein Geschäftskonto aus und entscheidet euch dann für Business Black.

Um den Deal noch etwas zu versüssen, bieten wir einen risikofreien 3-Monats-Test von Debitoor oder Zervant an. Die Testversion verlängert sich nicht automatisch, so dass ihr nur dann Gebühren bezahlt, wenn ihr aktiv verlängert. Das Angebot gilt nur bis Ende Oktober 2018.

 

 

Dieser Artikel stammt vom Blog von n26.com

Print Friendly, PDF & Email
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    5
    Shares