Fintech-Startup Knip erhält 15 Millionen Schweizer Franken

Fintech-Startup Knip erhält 15 Millionen Schweizer Franken

by October 26, 2015

Die in der Schweiz gegründete Knip AG hat ihren mobilen Versicherungsmanager für das Smartphone erst im Juli 2015 auch auf dem deutschen Markt eingeführt und in kürzester Zeit in beiden Ländern die Marktführerschaft übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich und Berlin sammelte in der kürzlich abgeschlossenen Series B-Finanzierungsrunde mit 15 Millionen Schweizer Franken die grösste Fintech-Finanzierungssumme der Schweiz ein.

Route 66 Ventures, eine der weltweit führenden Fintech-Investmentfirmen aus den USA, konnte als Lead-Investor gewonnen werden. Creathor Venture aus Deutschland und QED Investors, ebenfalls aus den USA, komplettieren die Runde zusammen mit den bereits bestehenden Investoren Orange Growth Capital aus den Niederlanden und Redalpine aus der Schweiz.

Quotes

„Nach durchschlagendem Erfolg in der Schweiz, verzeichnen wir nun auch in Deutschland ein rasantes Wachstum. Mit der Unterstützung unserer Investoren werden wir die Weiterentwicklung der App verstärkt vorantreiben, Prozesse optimieren und die Real-Time-Kommunikation mit dem Kunden ausbauen“

10 Fintech Finalists for <<venture>>’s 2024 Startup Competition

Dennis Just, Gründer und CEO von Knip

„Knip hat den Trend zur Digitalisierung der Versicherungsbranche erkannt und schliesst damit eine Lücke für die Nutzer. Wir als Investoren wollen Knip unterstützen und den Erfolg auch in Zukunft weiter vorantreiben: Nicht nur finanziell, sondern auch mit Erfahrung und Know-How.“

Pascal Bouvier vom Lead-Investor Route 66. Pascal Bouvier wird in Zukunft im Verwaltungsrat der Knip AG vertreten sein.

Knip: Schweizer Fintech Startup

Knip zählt zu den interessantesten Schweizer Unternehmen im Fintech-Bereich. Knip ist eine App und mit Knip können Nutzer all ihre Policen per App auf dem Smartphone verwalten und erhalten eine Übersicht über ihre Verträge. Ein Team ausgebildeter Versicherungskaufleute steht für kostenfreie und unabhängige Beratung zur Verfügung.

Die Knip-App ist in der Schweiz und in Deutschland für Android und iOS erhältlich. Sie hält sich in beiden Ländern in den Top 5 der kostenlosen Finanzapps und wurde bereits 330.000 mal heruntergeladen. Knip verwaltet derzeit ein Policenvolummen von ca. 25 Millionen Schweizer Franken.

6 Comments so far

Jump into a conversation
  1. Watermelon Game
    #1 Watermelon Game 31 October, 2023, 02:36

    Es ist durchaus üblich, dass Fintech-Unternehmen Investitionen von Risikokapitalgebern oder anderen Investoren erhalten, um ihr Wachstum voranzutreiben. Es wäre interessant zu wissen, wie “Knip” diese Mittel nutzen wird und welche Dienstleistungen oder Produkte es anbietet.

  2. Laura
    #2 Laura 1 April, 2024, 11:33

    Beyond its addictive gameplay, papa’s pizzeria boasts charming visuals and a cast of memorable characters that bring the game’s world to life. From loyal regulars to quirky staff members, each character adds personality and charm to the pizzeria, making players feel like they’re part of a tight-knit community.

  3. slope 3
    #3 slope 3 8 April, 2024, 09:07

    Basically very interesting, but I would have liked the current baking situation in Switerland to be considered and to what extend this could influence the Swiss currency.

Your data will be safe!Your e-mail address will not be published. Also other data will not be shared with third person.