10 Jahre Cashare – Start der Fintech-Zeitrechnung

10 Jahre Cashare – Start der Fintech-Zeitrechnung

by February 23, 2018
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    3
    Shares

Vor rund 10 Jahren war die Geburtsstunde von Cashare und damit auch von FinTech in der Schweiz wie wir es heute kennen! Damit nahm die Digitalisierung im Finanzmarkt Schweiz stark an Fahrt auf und ist heute nicht mehr aus dem Ökosystem wegzudenken.

Als Fintech noch kein Begriff war

Am 22. Januar 2008 wurde das Unternehmen offiziell  im Handelsregister Zug eingetragen. Per 21. Februar 2008 ging anschliessend die erste Version der Crowdlending-Plattform online.

Zu dieser Zeit existierten weder die Begriffe Crowdfunding, Crowdlending oder Fintech und selbst der Kanton Zug war nicht als Crypto Valley bekannt. Die Finanzkrise war noch nicht offiziell ausgebrochen und die Bankenwelt schien völlig in Ordnung zu sein.

Dementsprechend wurde auch im Bekanntenkreis befürchtet, dass es mit diesem Projekt schwierig werden könnte, da Banken ein sehr grosses Vertrauen in der Bevölkerung geniessen. Zudem muss man sich in Erinnerung rufen, dass sich zu dieser Zeit das Internet selber in einer frühen Phase befand.

Facebook war gerade mal 3 Jahre alt und wenn im Internet eingekauft wurde, dann nur gegen Rechnung – wenn überhaupt. Eine Kreditkarte in einem Shop zu hinterlegen, war für die meisten praktisch ausgeschlossen.

Viel hat sich getan in den letzten 10 Jahren und der Firma Cashare sowie dem gesamten Team eine spannende Reise beschert. Wie die Zeitung Finanz und Wirtschaft bereits in einer Grafik würdigte, war Cashare mit der Crowdlending-Plattform ein massgeblicher Wendepunkt für den Schweizer Finanzmarkt.

Als erstes Fintech-Unternehmen, das nicht Banken als Kunden bedient wie z.B. Softwareanbieter, stellt Cashare den Kunden ins Zentrum aller Mühen und Anstrengungen und richtet das Produkt konsequent auf deren Bedürfnisse aus.

Cashare kann nicht ohne Stolz für sich beanspruchen, mit diesem Fokus und der neuen Technologie sowie Prozesse den einzigartigen P2P-Ansatz in die Schweiz gebracht zu haben. Selbst in Kontinentaleuropa war Cashare unter den Pionieren für eine digitalisierte Finanzwelt, um neben den damals gängigen Online-Banking-Lösungen ein neues Level an Digitalisierung zu bieten.

Von null auf über 350 Mio. an angefragtem Kreditvolumen

Entwicklung requested volume Cashare

Im wahrsten Sinne des Wortes haben wir bei null angefangen. Cashare hatten im Januar 2008 null Kunden, zwei Gründer, ein bescheidenes Budget von gerade mal CHF 100‘000, ein Shared Office, einen gemieteten Server und die erste Applikation war zu dieser Zeit noch im Endspurt bei externen Entwicklern. Mit diesen Mitteln hat Cashare es in den vergangenen zehn Jahren geschafft, die grösste Crowdlending-Plattform der Schweiz aufzubauen.

Mit mittlerweile über 23‘000 registrierten Usern, einem verarbeiteten Kreditantragsvolumen von über CHF 350 Mio. und über 1‘700 erfolgreich finanzierten Kreditprojekte, konnte Cashare eine beachtliche Grösse erreichen. Auch die Produkte haben sich laufend weiterentwickelt. Gestartet ist die Crowdlending-Plattform mit Privatdarlehen.

Über die Jahre kamen KMU-Kredite sowie Kredite mit zusätzlicher Sicherheit in Form von Grundpfand oder Bürgschaft dazu. Ganz neu wurde das Produkteportfolio Hypothekarprodukten erweitert.Auch das Team ist auf mittlerweile über 15 Mitarbeiter angewachsen und ein sehr renommiertes Advisory Board konnte aufgebaut werden.Selbstverständlich war es kein einfacher Weg und so mussten mehrere Rückschläge hingenommen werden.

Sicher geglaubte Finanzierungsrunden platzen noch kurz vor der endgültigen Unterzeichnung, Kooperationen kamen nicht zustande aufgrund von externen Einflüssen (wie beispielsweise einer schwarzen Liste in Amerika, die alle Management-Ressourcen bei Banken blockierten), Vernehmlassungen die schlussendlich anders als erhofft ausfielen (Stichwort 20er-Regel) oder Produkte, die vom Markt nicht gut angenommen und wieder eingestampft wurden sind ein paar Beispiele.

Aber alle diese Erfahrungen gehören zu einem Unternehmerleben und wir  sind nach jeder Enttäuschung mit neuer Stärke und Kenntnissen zurückgekehrt, um unsere Ziele noch besser zu formulieren und zu verfolgen.

Fintech wird erwachsen

Wenn wir zurückblicken, erfreuen wir uns an jedem bisher erreichten Etappenziel und sind allen Personen, die wir auf dieser spannenden Reise kennengelernt haben und die das Unternehmen Cashare auf die eine oder andere Art und Weise unterstützt haben, sehr dankbar.

Unter anderen auch den Behörden. So durfte Cashare den Digitalisierungsprozess im Finanzmarkt Schweiz von Anfang an begleiten und sich an diversen Roundtables sowie Meetings einbringen und das lange bevor diese Aufgabe von mehreren Vereinen für das gesamte und erwachsen werdende Fintech-Ökosystem übernommen wurde. Wenn wir 10 Jahre zurückblicken,  hätten wir nie mit einem solch grossen und prosperierenden Umfeld gerechnet.

zur aktuellen Plattform

 

Es freut uns zu sehen, wie die Finanzwelt sich seit dem Eintritt von Cashare verändert und die Schweiz sich aktiv bemüht, eine Pionierrolle in diesem Wandel einzunehmen.

Auch bei Cashare haben wir noch viele weitere Ziele, die wir erreichen wollen und Ideen, die wir umsetzen werden mit der geballten Erfahrung aus den letzten 10 Jahren. Was sich aber nicht verändern wird ist der konsequente Fokus auf unsere Kunden, um diesen ein noch besseres Erlebnis in der Finanzierungswelt mithilfe der Digitalisierung bieten zu können.

 

Featured image via Cashare Facebook page

Print Friendly, PDF & Email
  • 3
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    3
    Shares