Erste Hardwareunabhängige eSigning-Lösung Im Schweizer Markt

Erste Hardwareunabhängige eSigning-Lösung Im Schweizer Markt

by October 20, 2017
  •  
  • 8
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    13
    Shares

Seit diesem Monat bietet Intrum Justitia ihren Schweizer Kunden erstmals die digitale Vertragsabschluss-Lösung IDnow eSign an.

Das ist die erste eSigning-Lösung in der Alpenrepublik, die komplett ohne zusätzliche Hardware funktioniert. Mit ihr können Verträge online rechtssicher abgeschlossen werden.

Es handelt sich dabei um eine qualifizierte elektronische Signatur (QES), die den gleichen rechtlichen Stellenwert hat wie eine handschriftliche Unterschrift.

IDnow gehört in Europa zu den führenden Anbietern für Identifizierungs- und Online-Vertragszeichnungs-Lösungen.

Die patentierte Video-Identifikation ist in Deutschland bereits seit 2014 im Einsatz. Letztes Jahr kam dann IDnow eSign dazu, das den Identifikations-Prozess um die Online-Vertragszeichnung ergänzt.

Als die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA im März 2016 mit ihrem Rundschreiben die Identifikation per Video bewilligt hatte, übernahm Intrum Justitia den Schweizer Vertrieb für IDnow.

Thomas Hutter Intrum JustitiaThomas Hutter, Managing Director von Intrum Justitia erklärt:

“Identifikation und Vertragsunterzeichnung muss heute digital erfolgen. Ich bin stolz darauf, dass Intrum Justitia mit der bewährten Lösung von IDnow als Pionier in dieser Branche die schweizweit erste komplette Vertragsunterzeichnung mit der qualifizierten elektronischen Unterschrift ermöglicht.

Ab sofort bieten wir eine innovative Lösung, die unseren Kunden Kosten spart, bei gleichzeitig höherem Komfort für ihre Nutzer.“

Der eSigning-Prozess erfolgt per Computer mit Webcam oder einem Smartphone. Sobald der Anwender erfolgreich identifiziert wurde, kann dieser der Vertragsunterzeichnung zustimmen.

Dabei wird vom ebenfalls in der Schweiz ansässigen Trust Service Provider QuoVadis ein Zertifikat für die qualifizierte elektronische Signatur (QES) erstellt. Roman Brunner, Managing Director WISeKey QuoVadis:

„Digitale Identitäten auf der Stufe qualifizierte Zertifikate sowohl in der Schweiz (ZertES) als auch in Europa (eIDAS) ergänzen diese Lösung perfekt. Wir sind stolz ein Teil dieses grossen Schrittes in der digitalen Transformation dieses kritischen Bereichs zu sein.“

Der erste Schweizer Kunde aus dem Bankwesen ist bereits live. Michael Sittek, Managing Director bei IDnow:

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unserer Kooperationspartnerin Intrum Justitia die erste rein softwarebasierte elektronische Signatur-Lösung auf dem Schweizer Markt anbieten zu können. Mit IDnow eSign können jetzt Verträge nahezu zu jeder Zeit an jedem Ort unterschrieben werden – dafür braucht es keine Anmeldung und lediglich das eigene Smartphone.“

Er begrüsst die offene Haltung von FINMA und BAKOM gegenüber fortschrittlichen Technologien. Neben der komfortablen Handhabung und der Flexibilität, überall und zu jeder Zeit Verträge abschliessen zu können, trägt IDnow eSign auch erheblich zur Steigerung der Konversionsrate bei.

Ausserdem bietet das System den höchstmöglichen Sicherheitsstandard.

Diesen erhält man durch die Kombination aus selbstentwickelter IDnow-Technologie, den ausgebildeten Ident-Spezialisten von Intrum Justitia, die den Anwender durch den gesamten Prozess führen sowie durch die qualifizierte elektronische Signatur durch QuoVadis.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
  •  
  • 8
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    13
    Shares