Deutsche Bank und Deposit Solutions weiten Kooperation aus

Deutsche Bank und Deposit Solutions weiten Kooperation aus

by April 9, 2020
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Deutsche Bank und das FinTech Deposit Solutions weiten ihre Kooperation im Einlagengeschäft aus:.

Filialkunden sowie die Kunden aus dem Wealth Management der Deutschen Bank können über ihre persönlichen Berater die Produkte des Deutsche Bank „ZinsMarkt“ nutzen. In Deutschland betreut das Kreditinstitut unter der Marke Deutsche Bank mehr als 7 Millionen Privatkunden.

Der Zinsmarkt bietet den Kunden seit 2017 Zugang zu höher verzinsten Festgeldern von Drittbanken aus europäischen Ländern. Grundlage dafür ist die Technologie von Deposit Solutions. Bislang war das Angebot jedoch ausschließlich über das Onlinebanking zu erreichen.

Tim Sievers

Tim Sievers

„Mit der Ausweitung des Zinsmarkts auf sämtliche Filialen der Deutschen Bank sowie das Wealth Management ist das Plattform-Banking im Herz des deutschen Bankgeschäfts angekommen“,

sagt Dr. Tim Sievers, CEO und Gründer von Deposit Solutions.

„Klassische Bankberater und Vermögensverwalter der Deutschen Bank können unser Angebot künftig im persönlichen Beratungsgespräch anbieten und die Produkte direkt abschließen. Als Plattformbetreiber erweitern wir damit die Reichweite für unsere Produktpartner um ein neues, attraktives Kundensegment.“

Dr. Markus Pertlwieser, Leiter Digitalisierung im Privatkundengeschäft der Deutschen Bank:

„Unser Zinsmarkt ist schon jetzt ein Erfolg und dieser Erfolg gibt unserer Plattformstrategie recht. Seit Start haben unsere Kunden online dem Einlagenmarktplatz 2,5 Mrd. Euro anvertraut. Es ist an der Zeit, dass wir den Zinsmarkt gemeinsam mit Deposit Solutions breiteren Kundengruppen zugänglich machen.“

Der Zinsmarkt bietet zurzeit 22 Einlagenprodukte der französischen My Money Bank sowie der deutschen Institute pbb direkt und CreditPlus. Zudem gibt es zwei zusätzliche Exklusiv-Angebote für die Filialen. Im Laufe dieses Jahres sollen weitere Produktbanken folgen. Darüber hinaus plant die Deutsche Bank, den Zinsmarkt künftig weiteren Kunden im Konzern zugänglich zu machen.

Neben der Deutschen Bank nutzen rund 100 weitere Partner aus 19 Ländern die Open-Banking-Plattform von Deposit Solutions, um ihren Kunden attraktive Festgeldprodukte von Drittbanken innerhalb Europas anzubieten oder um ihre Einlagenprodukte zum Vertrieb durch Dritte verfügbar zu machen. Über die Plattform des Unternehmens wurden mittlerweile über 20 Milliarden Euro an Einlagen vermittelt.

Featured image: Deutschen Bank

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly



  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •