SumUp und N26 kooperieren für bargeldlose Zahlungslösungen für Selbständige

SumUp und N26 kooperieren für bargeldlose Zahlungslösungen für Selbständige

by April 22, 2021
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

SumUp hat eine Partnerschaft mit der mobilen Bank N26 verkündet. Die beiden Branchenpioniere wollen Freiberuflern, Selbstständigen und UnternehmerInnen in ganz Europa dabei helfen, einfach und flexibel bargeldlose Zahlungen zu akzeptieren.

Die Kooperation zwischen N26 und SumUp basiert auf der gemeinsamen Vision, eine breitere Akzeptanz bargeldloser Zahlungslösungen in ganz Europa zu fördern. Als digitale Marktführer streben N26 und SumUp danach, Produkte und Dienstleistungen ohne versteckte Gebühren und mit einem nahtlosen Benutzererlebnis anzubieten. Ein Jahr mit wirtschaftlicher Ungewissheit und Lockdown-Maßnahmen haben die Veränderung der Kaufgewohnheiten in ganz Europa beschleunigt: Im Durchschnitt nutzen Menschen weniger Bargeld und zahlen lieber kontaktlos oder digital.

Die Kooperation unterstützt KontoinhaberInnen von N26 Business Konten bei der Wiederaufnahme ihrer Geschäftstätigkeit. N26 und SumUp stellen ihnen die notwendigen digitalen Hilfsmittel zur Verfügung, um bargeldlose Zahlungen auf sichere, einfache und bequeme Weise zu akzeptieren.

Berechtigte KontoinhaberInnen von N26 profitieren von einem besonderen Angebot für Air Kartenterminals von SumUp. Auf diese Weise können sie Kartenzahlungen und Zahlungen über mobile Wallets von ihren KundInnen akzeptieren – ohne sich mit Bargeld oder anderen teureren Kartenterminals befassen zu müssen.

Georg Hauer

Georg Hauer

„Freiberufler und Selbstständige sind eine wichtige Säule unserer Wirtschaft. In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Anzahl unserer Geschäftskunden in Europa verdreifacht. Deshalb freuen wir uns sehr über die Partnerschaft mit SumUp, um unseren GeschäftskundInnen die richtigen Werkzeuge an die Hand zu geben, damit ihr Unternehmen auch in der heutigen, zunehmend digitalen Welt, floriert”,

so Georg Hauer, General Manager DACH & Nordeuropa bei N26.

Eine aktuelle Studie von SumUp unter Kleinunternehmen in Deutschland zeigt den zunehmenden Wunsch, ihr Geschäft an eine immer stärker digitalisierte Umgebung anzupassen. Infolgedessen führten 28 % zusätzliche Zahlungsmethoden wie kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten ein und 23 % starteten einen Online-Shop. Zudem weist die Studie auf, dass 26 % der HändlerInnen Hilfe bei der Digitalisierung ihres Geschäfts benötigen. Das zeigt die wichtige Rolle von Finanzdienstleistungs-Pionieren wie N26 und SumUp, die Freiberufler, Selbständige und UnternehmerInnen bei der Anpassung an die sich wandelnden Bedürfnisse ihrer KundInnen unterstützen können.

Carolin Wies

Carolin Wies

„Digitale Zahlungen in ganz verschiedenen Formen einfach und flexibel akzeptieren zu können, hat vielen Unternehmen sehr geholfen, die während der Pandemie einen lebenswichtigen Rettungsring brauchten. Diese Partnerschaft mit einem weiteren wichtigen Branchenakteur baut darauf auf. Sie kommt zu einer Zeit, in der Sicherheitsbedenken an erster Stelle stehen, da sowohl KundInnen als auch GeschäftsinhaberInnen auf bargeldlose Zahlungsmethoden umsteigen”,

so Carolin Wies, Partnerships Lead bei SumUp.

Das Angebot gilt ab dem 20. April für KundInnen mit einem N26 Business Standard, N26 Business Smart, N26 Business You oder N26 Business Metal Konto in Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Irland, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien oder Schweden. Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, müssen Kunden nur zum “Entdecken”-Tab in der N26-App gehen und auf das SumUp-Icon innerhalb der Rubrik Partnerangebote klicken.

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •