neon lanciert digitales Gemeinschaftskonto

neon lanciert digitales Gemeinschaftskonto

by April 16, 2024

Der Schweizer Banken-Challenger neon setzt das Wachstum ungebremst fort und zählt gemäss eigenen Angaben nun 200’000 Konto-Nutzer:innen. Gleichzeitig lanciert neon das erste rein App-basierte Schweizer Gemeinschaftskonto.

Kontinuierliches Wachstum auf Augenhöhe mit Grossbanken

Julius Kirscheneder

Julius Kirscheneder

«Wir freuen uns, dass das Wachstum der letzten Jahre weiter geht»,

sagt Julius Kirscheneder, Gründer und CMO des Zürcher Fintech-Unternehmens neon.

10 Fintech Finalists for <<venture>>’s 2024 Startup Competition

«Wir konnten im letzten Jahr wieder deutlich mehr als 50’000 neue Konten eröffnen. Ein Wachstum, mit dem auch einzelne Grossbanken in der Schweiz für 2023 zufrieden waren. Und das haben wir mit deutlich geringeren Kommunikationsaufwänden erreicht.»

Das fortgesetzte Wachstum der letzten Jahre auf nun 200’000 Kund:innen basiert stark auf Weiterempfehlungen innerhalb der Nutzerschaft, aber auch auf attraktiven, neuen Produkten wie einem seit Mitte 2023 direkt in der neon-App integrierten Aktien- und ETF-Handel. Das gewachsene Vertrauen in neon zeigt sich analog bei den Einlagen und Anlagen der Nutzer:innen, die Ende Februar 2024 1,1 Mrd. CHF erreichten. Das entspricht einem Anstieg von +70% in den letzten 12 Monaten.

neon bietet ab sofort ein Gemeinschaftskonto für 2 Personen, das sich direkt in der neon-App eröffnen und führen lässt. Das echte Gemeinschaftskonto mit Einzelverfügungsberechtigung bietet eine einfache Erweiterung der neon-Privatkonten auf eine gemeinsame, gleichberechtigte Haushaltsführung, mit zusätzlicher CH-IBAN, 2 zusätzlichen neon Mastercards und den zugehörigen Statistiken. Es setzt einen gemeinsamen Wohnsitz voraus und kostet 3 CHF pro Monat pro Person.