Finance 2.0 mit Keynote Group CEO SIX

Finance 2.0 mit Keynote Group CEO SIX

by March 14, 2018
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share

Finance 2.0, die schweizweit grösste Fintech-Konferenz, geht am 20. März in Zürich in die 6. Runde.

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe ist der Paradigmenwechsel, der derzeit stattfindet: Das klassische Customer Relation Management (CRM) wird abgelöst von Customer Managed Relationships (CMR). Eröffnet wird die Finance 2.0 mit einer Keynote des neuen Group-CEO der SIX.

Am 20. März 2018 trifft sich das Who is Who der Schweizer Digital-Finance-Szene erneut an der Finance 2.0 im Schiffbau Zürich. Dass die Digitalisierung von Banken und Versicherungen ein Umdenken erfordert, ist mittlerweile bekannt – doch was bedeutet das für die Kundenschnittstelle?

Open-Banking ist inzwischen Realität, doch wo steht die Schweiz? Und wie steht es um die bisher ungeklärten Sicherheits- und Datenschutzfragen?

 

Einige Programmpunkte der diesjährigen Ausgabe: www.finance20.ch/conference2018 (20% discount with code: FINENEWS-F20-20)

  • Die Finance 2.0 wird mit der Keynote des neuen Group-CEO der SIX eröffnet. Erstmals wird Jos Dijsselhof vor einem breiten Publikum Einblicke in die neue Strategie und die SIX Projektküche liefern.
  • ICO: Bubble oder Finanzierungsform der Zukunft? Ausgewiesene Experten diskutieren über Hype und Substanz dieser neuartigen Finanzierungsmöglichkeit.
  • Fintech Games: Am Wochenende vor der Finance 2.0 findet der SIX Hackathon statt. Im Rahmen der Fintech Games präsentieren die drei Finalisten ihre Prototypen an der Finance 2.0. Anschliessend findet ein Live Crowdfunding statt. Dem Gewinner lockt nichts weniger als die Finanzierung ihrer Firma.
  • An der letztjährigen Finance 2.0 hatte der Gründer von Revolut-Gründer Nikolay Storonsky seine Schweizer-Premiere. In diesem Jahr zeigt Benjamin Belais, General Manager Frankreich/Westschweiz, wie Revolut zu einem der schnellst-wachsenden Fintech-Startups der Welt wurde.
  • Allfinanz, ist gescheitert. Oder doch nicht? Ein neuartiges Konzept in Zusammenarbeit mit einer Bank und einem Versicherungs-Startup zeigt, wie vielleicht Allfinanz neu erfunden wird.
  • Wie jedes Jahr werden auch 2018 innovative Geschäftsmodelle live auf der Bühne präsentiert.

Die Pausen (Kaffee, Lunch, Apéro) sind bewusst grosszügig gestaltet, damit sich die Teilnehmer der Banken- und Fintech-Welt austauschen können. Zudem wird das Foyer des Schiffsbaus erlebbar, wie beispielsweise mit Microsoft-HoloLens oder Handwerkskunst verbunden mit 3D-Digital-Technologie.

Seit Lancierung (2013) wird Finance 2.0 von der UBS als Platin-Partner; seit 2016 auch von Accenture unterstützt. Die Zürcher Technologiefirma additiv AG ist ebenso seit 2013 als Gold-Partner dabei. Weitere Goldpartner sind SIX und Microsoft und AdNovum Informatik AG unterstützt die Finance 2.0 als Silberpartner. Neu in diesem Jahr ist auch Morningstar als Support-Partner dabei.

 

Register now and get 20% discount with code: FINENEWS-F20-20

Finance 2.0

Print Friendly, PDF & Email
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share