Covid19: Worldline Unterstützt den Schweizer Handel

Covid19: Worldline Unterstützt den Schweizer Handel

by April 21, 2020
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Worldline, der europäische Marktführer im Bereich der Zahlungs- und Transaktionsdienstleistungen, unterstützt den Einzelhandel und den Dienstleistungs-sektor während der COVID-19-Einschränkungen. Die Massnahmen werden laufend an die aktuelle Entwicklung angepasst. Besondere Unterstützung erhalten Händler, die in den Onlinevertrieb oder die Hauszustellung einsteigen möchten.

Worldline ist der führende Anbieter in der europäischen Zahlungslandschaft und unterhält enge Beziehungen zu Händlern und Dienstleistungsanbietern in allen Segmenten. Der Dialog wurde seit dem Ausbruch der Corona-Krise gezielt intensiviert, um den Branchen nahe zu bleiben. Ziel von Worldline ist es, die Probleme der Kunden während der COVID-19-Einschränkungen zu verstehen und ihnen, wo immer möglich, bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Thomas Heldner

Thomas Heldner

„Es gibt dafür kein Patentrezept“,

sagt Thomas Heldner, Deputy Chief Market Officer and Head Merchant Services for Switzerland, Austria and BeNeLux von Worldline.

„Die Situation ist von Segment zu Segment unterschiedlich und entwickelt sich ständig weiter. Mit Hilfe all unserer Mitarbeitenden sind wir bestrebt, auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden einzugehen und unsere Arbeitsweise an ihre Situation anzupassen.“

Im Vordergrund stehen dabei folgende Massnahmen:

  • Alle Worldline-Terminals sind mit einer kontaktlosen Funktionalität ausgestattet und bereit, kontaktlose Debit- und Kreditkarten sowie mobile Zahlungen zu akzeptieren, unter anderem TWINT, Apple Pay und Samsung Pay.
  • Per 16. April wurde das auf CHF 80 erhöhte Limit für kontaktlose Zahlungen ohne PIN-Eingabe auf allen Terminals vollautomatisch implementiert. Für Händler entsteht dadurch kein Handlungsbedarf.
  • Die schnelle und unbürokratische Aufschaltung und Lieferung von mobilen POS-Terminals zu Vorzugskonditionen ermöglicht es den Händlern, Hauslieferungen zu tätigen oder einen Abholservice für Kunden anzubieten.
  • Für Neukunden bietet Worldline spezielle Packages mit Sonderkonditionen für Wartungs-und Mietverträge sowie eine kostenlose Terminal-Aktivierung an.

Auch der rasche Einstieg ins Online-Geschäft und besondere Härtefälle werden durch Worldline unterstützt:

  • Für kleine Einzelhändler, die mit ihren Kunden in Kontakt bleiben wollen, indem sie Dienstleistungen online anbieten, hält Worldline eine benutzerfreundliche Zahlungslösung bereit, die keinen vollwertigen Webshop erforderlich macht. Neukunden werden mit einer kostenlosen Einführungszeit von drei Monaten für die E-Commerce-Lösung Saferpay Secure PayGate unterstützt.
  • Finanzielle Rettungspakete bietet Worldline in besonderen Situationen auf Einzelfallbasis an: Besonders stark betroffene Händler können sich mit Worldline in Verbindung setzen, um erweiterte Zahlungsziele für Rechnungen zu vereinbaren, beispielsweise rund um die Terminalmiete.

„Die aktuelle Situation im Handel ist natürlich beispiellos, und ich bin positiv überrascht, wie unsere Kunden mit den sich ständig wechselnden Rahmenbedingungen umgehen“,

sagt Thomas Heldner.

Besonders betroffen sind im gewerblichen Sektor die Gastronomiebetriebe. Sie und grundsätzlich jeder gewerbliche Betrieb können das Businesskonzept schnell und einfach um ein Bestell-Bezahl-Abhol-Angebot (Take-away) erweitern. Im stationären Raum kann die Web-App Yoordi beispielsweise das Gast-/Kundenerlebnis mit dem „ohne warten“ Bestell- und Zahlungsablauf per Smartphone ergänzen. Worldline ist hier als Zahlungspartner mit an Bord.

 

Featured image credit Worldline

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly



  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •