Google Pay und Samsung Pay neu bei UBS Verfügbar

Google Pay und Samsung Pay neu bei UBS Verfügbar

by May 5, 2020

Derzeit sind kontaktlose und mobile Zahlungslösungen gefragter denn je. Ab heute haben auch Schweizer Visa Karteninhaber der UBS die Möglichkeit mit Google Pay und Samsung Pay mobil zu bezahlen. Damit ist das Mobile Payment Angebot in der Schweiz fast flächendeckend verfügbar.

Volker Koppe

Volker Koppe

«Wir freuen uns über den Start von Google Pay und Samsung Pay bei UBS. Dies ist aktuell ein wichtiger Schritt, um schnelle und sichere digitale Zahlungen weiter zu ermöglichen»,

so Volker Koppe, Head of Digital bei Visa in Zentraleuropa.

«Beim kontaktlosen mobilen Bezahlen mit Smartphone oder Smartwatch können Zahlungen ohne PIN-Eingabe beglichen werden. Die Authentifizierung erfolgt auf Basis biometrischer Merkmale wie Fingerprint oder Gesichtserkennung – diese beiden Authentifizierungsmethoden geniessen bei den Schweizern laut einer aktuellen Visa-Studie ein noch grösseres Vertrauen als die Eingabe des PINs. Zudem muss das Smartphone oder die Smartwatch zu keiner Zeit aus der Hand gegeben werden»,

sagt Volker Koppe weiter.


Onespan

Schutz durch Visa Technologie

Da die Visa Karte einfach in das Smartphone wandert, geniessen Konsumenten denselben Schutz wie beim Bezahlen mit ihrer physischen Visa Karte. Visa Transaktionen mit Google Pay oder Samsung Pay werden durch mehrere Sicherheitsebenen geschützt, unter anderem durch den Visa Token Service (VTS). Er ersetzt die klassische Kartennummer durch einen speziellen digitalen Token. Beim Bezahlen wird anstelle der eigentlichen Kartendaten nur der Token an den Händler übertragen, um die Zahlung zu autorisieren. So helfen Tokens, Betrug bei E-Commerce- und M-Commerce-Transaktionen zu verhindern, indem sie sensible Kartendaten aus dem Bezahlprozess fernhalten.

Tokens sind unter anderem auf Transaktionen mit einem bestimmten mobilen Gerät beschränkt. Wird das Smartphone gestohlen oder geht verloren, kann Visa auf Basis der Meldung der Bank den darauf gespeicherten Token sofort deaktivieren. Die hinterlegte Visa Karte muss nicht gesperrt und ausgetauscht werden.

«Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit sind die Hauptvorteile von Mobile Payments. Eine ebenso wichtige Rolle spielt dabei die Sicherheit. Mit unserem Token Service machen wir jede Transaktion via Smartphone oder Smartwatch genauso sicher wie eine übliche Zahlung mit Visa Karte»,

erklärt Volker Koppe weiter.

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly