St.Galler Fintech revolutioniert das Anlegen des Altersguthabens

St.Galler Fintech revolutioniert das Anlegen des Altersguthabens

by April 27, 2021
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die PSS, führende Fintech-Spezialistin für die Anlage des freien Altersguthabens, lanciert eine neue Fintech-Anlageplattform – zugeschnitten auf das Kundensegment 55+. Die neue PSS-Plattform ermöglicht die vollständig papierlose Kundenbetreuung, wobei die Kundinnen und Kunden über das hybride Betreuungsmodell den Grad der digitalen Interaktion frei wählen können.

Digitale Kundenbetreuung ohne Papierkram

Mit der neuen PSS-Plattform kann die Kundenbetreuung vollständig digital durchgeführt werden. Die PSS-Plattform bietet vollständige Transparenz und ermöglicht eine intuitive Unterstützung bei der Anlageplanung. So können PSS Kundinnen und Kunden mit wenigen Klicks die Vermögensentwicklung verfolgen, die Portfolio-Positionen einsehen und Administratives einfach erledigen. Mit der «3-Klick-Auszahlung» kann eine Auszahlung in weniger als einer Minute in Auftrag gegeben werden. Intelligente Planungswerkzeuge unterstützen das Anlageziel, wie beispielsweise den Vermögensverzehr. In Zusammenarbeit mit der Hypothekarbank Lenzburg kann das Konto für die PSS-Plattform in weniger als 15 Minuten online eröffnet werden.

Hybride Betreuung individuell zugeschnitten

Mit dem hybriden Betreuungsmodell entscheiden die Kundinnen und Kunden, welche Dienstleistungen sie digital und welche über eine physische Interaktion beziehen möchten. So können sie beispielsweise zwischen einem physischen Onboarding vor Ort oder dem Online-Onboarding wählen.

Professionelle Anlagestrategien – frei von Interessenskonflikten

Die Anlagestrategien der PSS werden gemeinsam mit Schweizer Pensionskassen entwickelt und verwaltet. Dabei werden sowohl die strategische als auch die taktische Portfolio-Strukturierung sowie die Produktauswahl in Zusammenarbeit mit Pensionskassen erstellt und in den Kundendepots umgesetzt. Dadurch erhalten die Kundinnen und Kunden eine breit diversifizierte Anlagestrategie mit professionellen Anlageprozessen und effizienten Kostenstrukturen. Diese Anlagestrategien werden unabhängig von Banken verwaltet und sind frei von Interessenskonflikten.

Faire Kosten durch Fintech-Effizienz

Durch effiziente Fintech-Prozesse werden faire Kostenstrukturen möglich. Bei einem Anlagebetrag von 90 000 Franken und einer einfachen Portfoliostruktur betragen die jährlichen Totalkosten 0.55 %. Diese 0.55 % Totalkosten beinhalten alle Kosten inklusive der Depotkosten, der Transaktionskosten, der Produktekosten (TER), sowie der Verwaltungsgebühr.

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •