BLKB plant Beteiligung an Parashift

BLKB plant Beteiligung an Parashift

by August 24, 2022

Parashift ermöglicht es Unternehmen, Daten aus Dokumenten auszulesen und diese für ihre Anliegen zu nutzen. Die BLKB unterstützt das Deep-Tech Startup mit seinen innovativen Lösungen und strebt eine Minderheitsbeteiligung an.

Mit den Lösungen von Parashift können Dokumente wie Lieferscheine, Mietverträge oder Versicherungspolicen gelesen und deren Daten weiterverarbeitet werden. Die Benutzer von Parashift können dadurch wiederkehrende manuelle Tätigkeiten effizienter abwickeln und neue digitale Angebote schaffen. Das Start-up nutzt für die automatische Dokumentenextraktion hoch entwickelte Lösungen, welche auf künstlicher Intelligenz beruhen. Das Sissacher Unternehmen, welches rund 40 Personen beschäftigt, wird aufgrund seiner hochmodernen Technik als Deep-Tech Unternehmen bezeichnet.

Deep-Tech aus dem Baselland

Die BLKB nutzt die Lösungen von Parashift seit dem Frühjahr 2022 und konnte sich von den innovativen Lösungen überzeugen. Diese positiven Erfahrungen hat die BLKB zu einer Zusammenarbeit auf Finanzierungsebene bewogen. Die BLKB ist bestrebt, den nächsten Wachstumsschritt von Parashift über eine Minderheitsbeteiligung zu unterstützen.


reuters

John Häfelfinger, CEO der BLKB, sieht grosses Potenzial für die innovativen Lösungen von Parashift:

John Häfelfinger-Vionnet

John Häfelfinger-Vionnet

«Im Rahmen der Initiative «100 fürs Baselbiet» fördert die BLKB zusammen mit Partnern junge Unternehmen in der Region Baselland. Mit ihrem Fokus auf Deep Tech übernimmt Parashift eine wichtige Pionierrolle zur Schaffung von IT-Arbeitsplätzen in der Region. Unsere finanzielle Unterstützung sehen wir als Grundlage für eine langfristige Partnerschaft.»

Alain Veuve

Alain Veuve

Die regionale Verankerung steht auch für Alain Veuve, Gründer und CEO von Parashift, im Vordergrund:

«Dass der Aufbau eines Deep-Tech-Unternehmens im Informatikbereich nicht nur in London, Tel-Aviv oder Berlin möglich ist, zeigt sich an unserem Beispiel. Umso mehr freut es uns, dass wir nun die BLKB als starken lokalen

institutionellen Partner im Kreise unserer Investoren begrüssen dürfen.»

Starkes Wachstum

In den letzten 12 Monaten konnte Parashift stark wachsen und Kunden wie BMW, Architrave, Raiffeisenbank, AMAG und Unilegion gewinnen. Zudem haben verschiedene Analysten das baselbieter Unternehmen als global relevanten Anbieter für intelligente Dokumentenverarbeitung identifiziert. Das Wirtschaftsmagazin Forbes nannte Parashift eines von 30 vielversprechenden Start-ups im Bereich künstlicher Intelligenz in Europa.

Im nächsten Entwicklungsschritt gilt es für Parashift die globale Expansion aus der Region Baselland heraus in Angriff zu nehmen. Zu diesem Zweck lanciert das Startup eine Finanzierungsrunde, welche nationalen wie internationalen Investoren offensteht.

BLKB Fintech Startup Beteiligungen

Zuvor hatte BLKB sich schon am KMU Crowdfunding Startup Swisspeers und am Wealthtech Startup Kaspar& beteiligt

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly