Schweizer Softwarespezialist für nachhaltige Vermögensplanung erhält Förderung vom Bundesamt für Umwelt

Schweizer Softwarespezialist für nachhaltige Vermögensplanung erhält Förderung vom Bundesamt für Umwelt

by April 7, 2022

Das Schweizer WealthTech 3rd-eyes analytics wird vom Technologiefonds des Schweizer Bundesamtes für Umwelt gefördert.

Dies ermöglicht es 3rd-eyes analytics, ihre technologischen Innovationen zum Management von Klimarisiken und Erreichung von Nachhaltigkeitszielen im Bereich der Vermögensplanung und Anlageberatung weiterzuentwickeln und in weitere europäische Märkte vorzustossen.

Stephanie Feigt

Stephanie Feigt

„Wir freuen uns sehr, die Unterstützung des Technologiefonds erhalten zu haben. Dies bestätigt die Innovationskraft unseres Unternehmens im Bereich der nachhaltigen Kapitalanlage.“,

sagt Stephanie Feigt, CEO von 3rd-eyes analytics.

„Nachhaltigkeit ist die Zukunft der Finanzbranche. Dank der Unterstützung des Technologiefonds können wir unsere nachhaltigen Lösungen weiterentwickeln und so die Transformation der Finanzbranche hin zu einem nachhaltigeren Wirtschaften beschleunigen.“

 

Über den Technologiefonds

Der Technologiefonds vergibt Darlehensbürgschaften an Schweizer Startups und Unternehmen, die innovative Produkte entwickeln, um eine Reduktion von Treibhausgasen zu erreichen. Der Fonds ist ein klimapolitisches Instrument des Bundes, welches im CO2-Gesetz verankert ist. 

Über 3rd-eyes analytics AG

3rd-eyes analytics ist ein Schweizer Wealthtech-Unternehmen, das Finanzdienstleistern zielbasierte und nachhaltige Vermögensplanungs- und Anlageberatungslösungen anbietet. Die neueste Innovation von 3rd-eyes analytics zeigt die Auswirkungen des Klimawandels auf die persönliche Vermögensentwicklung, mitigiert die Klimawandelrisiken in der Anlagestrategie und ermöglicht eine nachhaltige Reduktion von CO2-Emissionen.

Print Friendly, PDF & Email
The most important Fintech News from Switzerland weekly