Author: Christian Mäder

BitGold ist noch nicht mal seit einem Jahr auf dem Markt und hat bereits über 600’000 Kunden. Dies ist selbst für das Internetzeitalter beeindruckend: Damit wächst die Zahl der Nutzer gar schneller als bei Uber oder Facebook in den Anfängen. Nach einem ersten Bericht über BitGold möchte ich hier in einem etwas ausführlicheren Erfahrungsbericht dieses interessante Startup vorstellen: BitGold: Physisches Gold Digital Der zentrale Punkt im BitGold-System: Das Gold kann digital, also via Browser oder Smartphone App mit Kreditkare, Banküberweisung oder gar mit Bitcoin gekauft werden. Das Gold der Kunden wird von BitGold unabhängig, von der Sicherheitsfirma Brinks, in Tresors…

Read More
Knipp Versicherungsappp

Die in der Schweiz gegründete Knip AG hat ihren mobilen Versicherungsmanager für das Smartphone erst im Juli 2015 auch auf dem deutschen Markt eingeführt und in kürzester Zeit in beiden Ländern die Marktführerschaft übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Zürich und Berlin sammelte in der kürzlich abgeschlossenen Series B-Finanzierungsrunde mit 15 Millionen Schweizer Franken die grösste Fintech-Finanzierungssumme der Schweiz ein. Route 66 Ventures, eine der weltweit führenden Fintech-Investmentfirmen aus den USA, konnte als Lead-Investor gewonnen werden. Creathor Venture aus Deutschland und QED Investors, ebenfalls aus den USA, komplettieren die Runde zusammen mit den bereits bestehenden Investoren Orange Growth Capital aus…

Read More
Valora OK Punktstrich Debitkarten

Seit wir alle ein Smartphone besitzen verkaufen die Kioske viel weniger Printprodukte wie Zeitungen, Fachzeitschriften. Im Zuge der Digitalisierung erweiterte das Retailunternehmen Valora ihr Sortiment erfolgreich um weitere Produkte und Services. Unter anderem verkaufen die Valora Kioske Debitkarten und betreiben gleichzeitig einen Karten Aufladeservice. Die OK Karte vom Kiosk ist bekannt und beliebt bei Schülern und Studenten, doch wieviel kostet der Einsatz dieser Karten tatsächlich? > Electronic Use Only Eines vorweg, die OK Karten funktionieren gut, sind aber ausschliesslich für den elektronischen Gebrauch, also fürs Bezahlen im Internet gedacht. Dabei muss man allerdings beachten, dass nicht alle Dienste im Web…

Read More
HWZ Zürich

Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich lanciert einen neuen Lehrgang für die Finanzbranche. Der CAS (Certificate of Advanced Studies) Digital Finance bildet Finanzexperten mit dem Ziel aus, Geschäftsmodelle unter den Rahmenbedingungen der digitalen Transformation zu entwickeln. Rino Borini, Co-Gründer der Konferenz «Finance 2.0», leitet den Studiengang. Start ist im April 2016. Die Digitalisierung verändert Geschäftsprozesse und –modelle und erfordert neues Know-how. Unternehmen müssen sich rüsten, die Chancen und Gefahren zu erkennen, mit radikalen Veränderungen umzugehen und sich den neuen Gegebenheiten anzupassen. Dies betrifft insbesondere auch die Finanz- und finanznahen Unternehmen. Finanzindustrie vor radikalen Umwälzungen Der Lehrgang zeigt auf, wie der…

Read More

Zwei Direktoren der Unternehmensberatung «Accenture» glauben, dass die Blockchain-Technologie die Finanzbranche ändern kann. Allerdings, und da stehen sie in der Fintech und Startup Community nicht alleine da, sollte die Blockchain von seiner Währung getrennt werden. Insbesondere geht es darum, den Algorithmus, der die Transaktionen verarbeitet, zu erneuern. Dieser ist mittlerweile nicht mehr Zeitgemäss und kann einem grösseren Ansturm nicht gerecht werden. Dies bewies nicht unlängst eine heftige Diskussion in der Bitcoin-Community, die bis zu einem Fork, also einer Abspaltung in zwei Software Versionen führte. Einig ist man sich zum jetztigen Zeitpunkt nur in einem: Das Bitcoin-Netzwerk ist den Anzahl Transaktionen…

Read More
Swiss Payment Forum

Am 24. und 25. November findet das Swiss Payment Forum statt. Und der wohl spannendste Teil davon wird ganz bestimmt die FINNOVA Startup Challenge! Startup Challenge am Swiss Payment Forum. An diesem Wettbewerb können Startups antreten und ihre innovative Payment-Lösung einem breiten Publikum vorstellen. Es kristallisierte sich ja bereits am Swiss Fintech Boost Award heraus: Die Schweiz und insbesondere der Finanzplatz Zürich möchte zum Startup-Mekka im Fintech-Bereich werden. Elizabeth Lumley (Startup Bootcamp Fintech London) und Jess Williamson (Techstars – Barclays Accelerator) gaben hierzu wertvolle Tipps. Und auch die 4. Jahrestagung “Swiss Payment Forum” fokussiert sich auf Themschwerpunkte im Bereich Fintech:…

Read More
Terminal ICT250

Im Rahmen der Blockchain-Week gaben BitPay und Ingenico eine Partnerschaft bekannt. Wird damit auf einem Schlag die Zahlungsabwicklung an über 27 Millionen Terminals via Blockchain-Technologie wie Bitcoin oder anderen Cryptocurrencies möglich? Ingenico vertreibt POS-Terminals, beschäftigt über 5’000 Angestellte in über 170 Ländern. Und BitPay ist der grösste Zahlungsabwickler in Bereich Bitcoin. Dank BitPay können Geschäfte Zahlungen in der Cryptowährung akzeptieren, die Umrechnung in USD oder EUR passiert jedoch genau zum Zeitpunkt des Point Of Sale (POS). BitPay: Accept Bitcoin Ingenico Group An der Konferenz zeigte BitPay eine Software, die für das Terminal ICT250 entwickelt wurde. Diese Software ist aber mit fast…

Read More
Bitcoin Blockchain Technologie Bitcoinnews.ch

Um eine digitale Transaktion durchzuführen, müssen erst einige Dinge abgeklärt werden. Einereseits muss überprüft werden, ob der (Ver)Sender die Werte überhaupt besitzt und ob er diese wirklich versenden möchte. Und im Weiteren, ein ganz wichtiger Punkt: Eine Instanz oder ein Mechanismus muss abklären, ob der Sender dieselben Werte nicht mehrfacht versendet. All diese Dinge wurden bis anhin von einer dritten Instanz wie einem zentralen Server oder Service festgehalten. Eine neue Technologie ermöglicht nun, all diese Informationen in einer öffentlichen Datenbank, einer sogenannten Blockchain festzuhalten: Die Blockchain-Technologie. Blockchain In der Blockchain werden die Informationen in Blocks gespeichert. Dabei sind ebendiese Blöcke…

Read More
R3CEV

Der Schwedische Finanzkonzern Skandinaviska Enskilda Banken (SEB) verkündete diese Woche das Engagement beim geheimnisvollen R3 CEV-Startup. Was R3 CEV Gründer David Rutter und sein Partner Todd McDonald genau vorhaben, ist der Öffentlichkeit nicht bekannt. Mittlerweile konnten die beiden Visionäre 13 Grossbanken für ihr Vorhaben gewinnen, darunter auch UBS und Credit Suisse. Wie diesen Sommer bekannt wurde, plant R3 CEV eine Blockchainbasierte “Global Fabric for Finance”. Dies könnte eine Blockchain werden, die allen teilnehmden Banken offen steht: Ein Transferprotokoll für Währungen, Werpapiere etc. Aber dies ist alles (noch) Spekulation. Rasmus Järborg, Head of Strategy bei der SEB äusserte sich heute auf Coindesk.com,…

Read More

Das Bezahlen mit dem Smartphone funktioniert in Zürich auch “ganz” ohne Banken, Kreditkartenfirmen und Telekomanbieter: Die Lösung heisst Mobino, ist schon länger auf dem Markt und funktioniert verblüffend einfach und vor allem fehlerfrei. Aber was kann man mit Mobino denn genau machen? Vereinfacht gesagt, dank Mobino können Private untereinander Geld via Smartphone überweisen. Aber nicht nur das, mit dieser App können auch Einkäufe und Dienstleistungen bezahlt werden. Damit beherrscht Mobino genau die zwei “wichtigsten Funktionen”, die man von derartigen Mobile Payment-Lösungen erwartet. Und eines gleich Vorweg: Mobino funktioniert querbeet über alle Telekomanbieter und alle Bankkunden hinweg. Ich durfte Mobino für Fintechnews…

Read More